JTL WAWI auf Cloud Server | Hosting | Hosteurope installieren

11.06.2018 23:11

JTL WAWI auf einem Cloud Server betreiben ist elegant und erspart viele Sorgen:

  • Stromkosten (z.B. 14,99 Hostinggebühr vs. 80€ mtl. Stromkosten für einen lokalen Server)
  • Diebstahlschutz
  • schnelle Gigabit-Internetanbindung  für die WAWI
  • weltweit erreichbar über Remote Desktop
  • automatisches Backups
  • einfacher Zugang für IT Support bei etwaigen Problemen
  • und vieles mehr...
Virtual Server 6.0 von Host Europe

Um bei Hosteurope einen Cloudserver zu mieten benötigen Sie zumindest das Virtual Server "Starter Plus Paket" für aktuell 14,99 monatlich, jedes höhere Paket darüber hinaus eignet sich natürlich auch dafür, abhängig von der Perfomanz und dem Speicherplatz der benötigt wird.

Die JTL WAWI lässt sich sehr gut mit dem SQL Server 2014 Express betreiben, dieser muss aber in englischer Sprache händisch vorab auf dem Cloud Server installiert werden, da das Cloud Server Operating System (OS) auch auf Englisch ist.

Falls die SQL Server Installation fehl schlägt ( was häufig bis immer passiert) müssen die Pfadangaben für das SQL Server Verzeichnis umgeschrieben werden.

Auch eine Freigabe des von der JTL Wawi genutzen Ports TCP 1433 muss in der Firewall für den SQL-Server freigeschalten werden, falls man die JTL WAWI, Packtisch, LS-POS oder JTL-WMS lokal installiert auf einem Computer benutzen will und konsekutiv eine externe SQL Datenbankverbindung zum Cloud Server dafür benötigt.


Vorgehensweise:

  1. Virtual Server Paket mit dem Betriebssystem Windows Server 2012 RD Datacenter (im KIS findet man dann die Zugangsdaten für den Remote Zugriff über Microsoft Remote Desktop) anmieten
  2. Auf dem Server erst einmal alle Updates über Windows Update installieren lassen
  3. Microsoft SQL Server 2014 Express 64 BIT und das SQL Server Management Studio auf ENGLISCH herunterladen [Download]

Den SQL Server 2014 mit der Instanz JTLWAWI installieren
a) installieren Sie die Datei heruntergeladene Datei SQLEXPR_x64_ENU
b) Wählen Sie "New SQL Server Standalone-Installation or add new feature to an existing installation"

c) Updates empfangen checkbox anklicken

d) weiter klicken


e) Eine "named Instance" installieren, benennen Sie diese JTLWAWI


f) die weiteren Dialoge einfach bestätigen
g)Wählen Sie hier den Mixe Authentification Mode und vergeben Sie das sa (server administrator) Passwort: sa04jT14 und klicken Sie auf weiter.

h) Kommt diese Fehlermeldung einfach ok klicken und abwarten

i)Folgende Fehlermeldung kommt in vielen Fällen:

Action required:
Use the following information to resolve the error, uninstall this feature, and then run the setup process again.

Feature failure reason:
An error occurred during the setup process of the feature.

Error details:
§ Error installing SQL Server Database Engine Services Instance Features
Wait on the Database Engine recovery handle failed. Check the SQL Server error log for potential causes.
Error code: 0x851A001A
Visit http://go.microsoft.com/fwlink?LinkId=20476&ProdName=Microsoft+SQL+Server&EvtSrc=setup.rll&EvtID=50000&ProdVer=12.0.2000.8&EvtType=0xD15B4EB2%400x4BDAF9BA%401306%4026&EvtType=0xD15B4EB2%400x4BDAF9BA%401306%4026 to get help on troubleshooting.

j) Jetzt nicht in Panik verfallen und erst einmal auf Close klicken. k) Klicken Sie auf das Windows Symbol und schreiben Sie dann CMD , die Suche wird die COMMAND PROMPT anzeigen, machen Sie darauf einen rechten Mausklick und wählen Sie dann "Run as Administrator". Geben Sie nun folgenden Code ein: NET START MSsQL$JTLWAWI /f /T3608 Es gibt zwei Möglichkeiten entweder startet der SQL Server successfully oder ein system error wird angezeigt. Wir der der System error 1067 has occured angezeigt gehen Sie wie folgt vor, war der Start erfolgreich geht die Anleitung bei Punkt l) weiter. Erstellen Sie einen Benutzeraccont mit Administratorrechten und nennen Sie diesen sql2014. Dies können Sie in der Computerverwaltung machen die Sie im Control Panel / Systemsteuerung finden. Der Benutzer muss der Gruppe Adminstrator zugewiesen werden! Unter Local Users & Groups einen neuen Benutzer erstellen Unter Groups der Gruppe Administrators den Benutzer sql2014 der Gruppe Administrators zuweisen, sql2014 eintippen und check names klicken, anschließend dann auf ok. Öffnen Sie die Computerverwaltung und suchen Sie sich den Punkt "Services" heraus oder tippen Sie nachden Sie auf Start geklickt haben Services und öffnen Sie die Service ( auf Deutsch = Dienste) und machen Sie dort einen Rechtsklick auf SQL Server (JTLWAWI). Weisen Sie nun unter THIS ACCOUNT mit einem Klick auf Browse den Benutzer sql2014 bitte hier darauf achten daß, das vorher vergebene Passwort für den account sql2014 fehlerfrei eingetippt wird. l) Für den Fall das der NET START MSSQL$JTLWAWI /f /T3608 Befehl erfolgreich den SQL Server gestartet hat. Wird nun der folgende Befehl eingegeben: SQLCMD -S .\JTLWAWI

SELECT name, physical_name AS CurrentLocation, state_desc
           
FROM sys.master_files
           
WHERE database_id = DB_ID(N'model');
go



Der Select Befehl listet nun die Pfade der model.mdf und der modellog.ldf auf. Oft liegen diese fehlerhafterweise auf dem Laufwerk E:\ das überhaupt nicht existiert und diese falsche Pfadangabe muss umgeschrieben werden um einen erfolgreichen Start des SQL Servers zu gewährleisten. Nun müssen die Pfade mittels dem ALTER DATABASE Befehl korrigiert werden, dafür muss man erst mal den richtigen Pfad zu seiner SQL Instanz herausfinden. In diesem Beispiel liegt Sie unter: C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\DATA\

Tipp: Schauen Sie unter c:\Program Files und unter c:\Program Files x86 nach, dort wo sie Das Verzeichnis mit MSSQL12.JTLWAWI finden haben Sie den richtigen Pfad gefunden.



Dementsprechend wird der Pfad in den folgenden ALTER DATABASE Befehlen genauso angepasst wie der PFAD auf dem eigenen Computer benannt ist.

ALTER DATABASE model MODIFY FILE ( NAME = modeldev, FILENAME = 'C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\DATA\model.mdf');
ALTER DATABASE model MODIFY FILE ( NAME = modellog, FILENAME = 'C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\DATA\modellog.ldf');
ALTER DATABASE msdb MODIFY FILE ( NAME = MSDBData, FILENAME = 'C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\DATA\MSDBData.mdf');
ALTER DATABASE msdb MODIFY FILE ( NAME = MSDBLog, FILENAME = 'C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\DATA\MSDBLog.ldf');
ALTER DATABASE tempdb MODIFY FILE ( NAME = tempdev, FILENAME = 'C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\DATA\temp.mdf');
ALTER DATABASE tempdb MODIFY FILE ( NAME = templog, FILENAME = 'C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\DATA\temp.ldf');
go

Nachdem die Pfade erfolgreich gesetzt wurden. Müssen wir nur noch den SQL SERVER beenden und versuchen diesen normal zu starten:

tippen Sie exit und drücken Sie dann Enter, danach geben Sie ein:
NET STOP MSSQL$JTLWAWI
und dann zum normalen starten
NET START MSSQL$JTLWAWI

ICH GRATULIERE SIE HABEN DEN SQL SERVER INSTALLIERT !
4. Installieren Sie das Microsoft SQL Server Management Studio , ein wichtige und kostenloses Werkzeug um die Datenbanken einzustellen und optimieren.


5. Starten Sie MS SQL Server Manegement Studio und versuchen Sie sich mit dem Windows Benutzer oder dem Serveradministrator: sa und dem Passwort: sao4jT14 einzuloggen. Funktioniert das einwandfrei sind Sie bereit die JTL Wawi in die Datenbank zu installieren. Und es geht bei Punkt 6 weiter. "Login failed to user" Error 18456

Schlägt das Login fehl erkläre ich Ihnen wie Sie das korrigieren können:
a) Öffnen Sie eine COMMAND PROMPT CMD mit Administratorrechten und geben Sie folgendes ein:
NET STOP MSSQL$JTLWAWI
NET START MSSQL$JTLWAWI /f /T3608
SQLCMD -S .\JTLWAWI
ALTER LOGIN sa WITH PASSWORD = sa04jT14 ;
go
ALTER LOGIN sa ENABLE;
go
exit
NET STOP MSSQL$JTLWAWI
NET START MSSQL$JTLWAWI


Jetzt sollte der Login mit dem user sa und dem Passwort sa04jT14 mit dem SQL Management Studio funktionieren.

Der Microsoft Management Objekt Explorer sollte nach dem erfolgreichen Verbinden in etwa so aussehen:

6. Gehen Sie in den SQL Server Manager und konfigurieren Sie folgendes:
a) TCP/IP ENABLE


b) innerhalb der SQL Network Configuration bei Protocols for JTLWAWI setzen Sie den TCP Port 1433

c) Jetzt müssen die den SQL Server neustarten damit die Einstellung übernommen werden

7.) Laden Sie die neueste JTL WAWI herunter und installiern Sie diese, nehmen Sie bei der Einstellung der JTL Datenbankverwaltung während der Installation folgendes vor:
a) NAMEDESSERVERS,1433\JTLWAWI

als benutzer im nächsten Dialog sa und als Passwort: sa04jT14

Die Installation war erfolgreich, jetzt können Sie sich in der JTL WAWI anmelden.
 

8. Möchten Sie von einem beliebigen Computer mit einer lokal installierten JTL WAWI auf den SQL Server auf dem Cloud gehosteten Server zugreifen, müssen Sie vorher in der Firewall den TCP Port 1433 freischalten. Das geht wie folgend:
a) Wir starten die Windows Firewall mit erweiter Sicherheit und legen dort eine neue eingehende Regel fest
b) der TCP Port 1433 soll freigeschaltet werden, dieser Freigabe geben wir einen beliebigen Namen in dem Beispiel habe ich Sie SQL SERVER JTLWAWI genannt.



Ab jetzt können Sie von jedem Computer aus auf den SQL Server zugreifen, den Zugriff richten Sie genauso ein wie bei der JTL WAWI installation auf dem Server während der Datenbankkonfiguration:
HOSTNAME.de,1433\JTLWAWI
benutzer: sa
passwort: sa04jT14

Viel Spass!
 

Virtual Server 6.0 von Host Europe


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.